Vergrößern:
100%
+
Zurücksetzten
- Benutze auch ctrl + scroll um die Größe zu ändern
-QM42 -QM12 -CM2 -FL3 -QM31 -QZ2 -FL2 -CM1 -EB100 - B T1 -BP5 -QZ3 -EB100 P -QM34 XL 1 6 9 7 2 -CP1 -EB100 - B T6 -EB100 - B T7 -QZ 1 -F Q 3 -QZ1-GP11 -QZ 1 -RM 1 -QZ1-RN1 -QZ1 -EB100-GP10 -CM3 -BP6 -FL3 -EP44 - AA25 -EP44-QN18 -EP 44 - B T6 4 -EP44-GP10 -EP 44 - B T6 5 -EP 44 - R M 1 -EP44 P -CP10.2 -EQ1- B T57 -EQ1-QN18 -EQ1-QN12 -EQ1 - AA25 -EQ1 -CM3 -BP6 -FL3 P -EP45-GP10 -EP45 -EQ 1 - B T6 4 -EP 12 -GP 3 -EP12-HQ40 -EP12-EP4 -EP12 - AA25 -EP12 -CP3 -CP10.1 -EB100- B T25 -EB100 - B T25 -EP21-RM1 -EP21-GP10 -EP21- B T2 -EP 21 - AA2 5 -EP21- B T3 -EP21-QN25 -EP21 -CL11-HQ4 -CL11- B T51 -C L11 -GP 9 -CL11-EP5 -CL11-QN19 -CL11 - AA25 -CL11 - AZ10 -RM1 -CM3 -BP6 -FL3 P - AZ10 - AZ11 -CM3 -BP6 -FL3 P -EM1 - AA25 -EM1- B T52 -EM1-QN11 -EM 1 -EM1 -EB1 - AA25 -EB1 -RM1 -CM3 -BP6 -FL3 P -EB100 -GP7 -RM2 -QZ20 -EQ1-RM1 -EQ1-GP14 -EQ1-QN36 -EQ1-GP10 -EQ1-EP6 -EQ1 -EQ1- B T75 -EQ1-RM1 -EQ1-QN36 -EQ1-GP10 -EQ1 -EP1-CT1 -EP1-CT2 -EP1-CT3 -EP1-EP7 -EP 1 - Q N 1 1 -EP1 -EP1- B T52 -EB100- B T71 -EQ1-QN12 -CP1-FL6 -CP1 - WM3.2 -CP1 - WM3.1 -CP1-CM4 -CP1-QN17 -CP1-RM1 -CP1-QM30 -CP1-FL1 -CP1-FL5 -CP1-FQ1

Schutz- und Sicherheitsausrüstung sowie Komponenten für einen vereinfachten Service (zum Beispiel Rückschlagventile, Sicherheitsventile, Überströmventile, Absperrventile) sind gemäß nationalen Vorschriften und Normen einzubauen.

Funktion

Wärmepumpe

Der Verdichter in S1155 ist invertergesteuert. Die Leistung des Verdichters wird nach Bedarf angepasst und für Heizung, Brauchwasserbereitung oder gegebenenfalls Poolerwärmung/Kühlung genutzt. Wenn die Leistung nicht für den Heizbetrieb ausreicht, wird automatisch die Zusatzheizung zugeschaltet.

Betriebsmodi

Wärmeerzeugung

S1155 ist mit einer Heizungsregelung ausgestattet, wodurch die Wärmezufuhr zum Haus gemäß den gewählten Einstellungen erfolgt. Bei einer Einbindung in Systeme mit Heizkörperthermostatventilen (alternativ Fußbodenheizung) ist entweder ein Überströmventil zu montieren oder es sind einige Thermostatköpfe auszubauen, damit ein ausreichender Volumenstrom gewährleistet ist. Weitere Informationen zur Wärmeerzeugung entnehmen Sie dem Installateurhandbuch.

Brauchwasserbereitung

Falls Brauchwasserbereitung gewünscht ist, werden ein oder mehrere externe Brauchwasserspeicher angeschlossen.

Bei Brauchwasserbedarf behandelt die Wärmepumpe dies mit Priorität und schaltet in den Brauchwassermodus um. In diesem Modus erfolgt keine Wärmeerzeugung.

Wenn die Brauchwassertemperatur 60 °C übersteigt, muss die Anlage um ein Mischventil ergänzt werden.

Weitere Informationen über die Brauchwasserbereitung entnehmen Sie dem Handbuch für die Wärmepumpe und/oder dem Handbuch für den Brauchwasserspeicher.

Kälteerzeugung

Passive Kühlung, Kühlfunktion ohne Verdichterbetrieb, erfolgt durch Anschluss eines Kühlsystems an den Wärmequellenkreis der Wärmepumpe. Die niedrige Temperatur des Kollektors lässt sich für eine komfortable Kühlung verwenden.

Bei Kühlbedarf (eine Aktivierung erfolgt mittels Außenfühler und durch gegebenenfalls vorhandenen Raumfühler) wird die Umwälzpumpe aktiviert; das Mischventil liefert dann die richtige Vorlauftemperatur.

Funktionen/Zubehör

Externe Umwälzpumpe

Mit dem Zubehör AXC 40 (jeweils einmal pro zu nutzende Zubehörfunktion) kann eine externe Heizungsumwälzpumpe (für das Klimatisierungssystem) an die Wärmepumpe angeschlossen werden, wenn das Alarmrelais (AUX-Ausgang) für eine andere Funktion aktiviert ist. Wenn der AUX-Ausgang nicht für die externe Umwälzpumpe verwendet werden kann, ist die Funktion vorhanden in:

  • Zusatzheizung

  • MV-gesteuerte Zusatzh.

  • Pool

Zusatz-Heizsystem

Diese Funktion erfordert das Zubehör ECS 40/41. Mischventil, Vor- und Rücklauffühler sowie Umwälzpumpe werden mit anderen Heizkreisen mit niedrigerem Temperaturbedarf (z. B. Fußbodenheizung) verbunden. Die Temperatur in dem zusätzlichen Heizsystem erfolgt gemäß gewählter Einstellung für Kurvenverlauf und Parallelverschiebung. Es lassen sich bis zu 8 zusätzliche Heizsysteme an die Anlage anschließen, und jedes zusätzliche Heizsystem muss mit einer geringeren Temperatur arbeiten als die Anlage, von der es gespeist wird. Weitere Informationen entnehmen Sie dem Installateurhandbuch für das Zubehör.

Extra-Brauchwasser

Für Brauchwasserspitzen.

Brauchwasserzirkulation mit Speicher

Eine Umwälzpumpe zur Zirkulation des Brauchwassers kann von S1155 gesteuert werden. Das zirkulierende Wasser muss eine Temperatur haben, die sowohl eine Bakterienansiedlung als auch ein Verbrühen verhindert; nationale Normen sind zu beachten. Weitere Informationen entnehmen Sie dem entsprechenden Installateurhandbuch.

Zusatz-Wärmequellenpumpe

Bei einem großen Druckverlust an der Wärmequellenseite ist ggf. eine externe Wärmequellenpumpe erforderlich.

Wärmerückgewinnung aus Lüftungsanlagen

Wärmerückgewinnung aus Lüftungsanlagen bedeutet, dass die Wärmepumpe Wärme aus der Abluft zurückgewinnt und diese wieder zurück in die Anlage überführt.

Diese Funktion erfordert das Zubehör FLM S45. Der in FLM S45 eingebaute Ventilator transportiert Luft aus den Gebäuderäumen zur Rückgewinnungseinheit. Hier wird die Energie an die Anlage übertragen, wodurch deren Temperatur erhöht und der Wirkungsgrad gesteigert wird.

Weitere Informationen entnehmen Sie dem Installateurhandbuch für Zubehör.

Nur Ventilation

Nur Ventilation bedeutet, dass die Wärmepumpe ohne Verwendung von Bohrlöchern oder Bodenkollektoren Wärme aus der Ventilation zurückgewinnt und diese wieder zurück in die Heizungsanlage überführt.

Weitere Informationen entnehmen Sie dem Handbuch zur Lüftung.

Grundwassersystem

Unter Verwendung von AXC 40 kann eine Grundwasserpumpe mit der Wärmepumpe verbunden werden, wenn der softwaregesteuerte Ausgang (AUX-Ausgang) bereits anderweitig belegt ist.

Dieser Anschluss ermöglicht die Nutzung von Grundwasser als Wärmequelle. Dabei wird das Grundwasser über einen zwischengeschalteten Trennwärmetauscher geführt. Der Trennwärmetauscher wird verwendet, um den Wärmetauscher der Wärmepumpe vor Schmutz und Frostschäden zu schützen. Das Wasser wird in ein Sickerbecken oder einen Schluckbrunnen geleitet.

Grundwasserpumpe und Wärmequellenpumpe sind gleichzeitig in Betrieb.

Aktive/passive Kühlung (Kühlung im Vierrohrsystem)

Diese Funktion erfordert das Zubehör NIBE ACS 45. NIBE ACS 45 ermöglicht unabhängig voneinander sowohl Wärme- als auch Kälteerzeugung. Passive Kühlung erfolgt ohne Verdichterbetrieb, bei der aktiven Kühlung ist der Verdichter eingeschaltet.

Das Kühlsystem ist mit dem Wärmequellenkreis der Wärmepumpe verbunden. Bei Kühlbedarf (eine Aktivierung erfolgt mittels Außenluftfühler und durch einen gegebenenfalls vorhandenen Raumfühler) werden Mischventil EQ1-QN18 und Umwälzpumpe EQ1-GP10 aktiviert.

Wärmeabfuhr

Überschüssige Wärme wird an den Kollektor oder über eine im Außenbereich befindliche Ventilatorbatterie an die Außenluft abgeführt.

Passive Kälte

Diese Funktion erfordert das Zubehör PCS 44. Das Kühlsystem ist mit dem Wärmequellenkreis der Wärmepumpe verbunden, wobei die Kältezufuhr vom Kollektor über die Umwälzpumpe und das Mischventil erfolgt.

Bei Kühlbedarf (eine Aktivierung erfolgt mittels Außenfühler und durch den gegebenenfalls vorhandenen Raumfühler) werden Mischventil und Umwälzpumpe aktiviert.

Das Mischventil führt die Steuerung so aus, dass der Kältefühler den aktuellen Sollwert entsprechend der Außenlufttemperatur sowie den eingestellten Minimalwert für die Kühltemperatur erreicht (damit sich keine Kondensflüssigkeit bildet).

Durch eine Montage von Zubehör NIBE FLM zusammen mit PCS 44 wird die Kühlleistung herabgesetzt.

Pool

POOL 40 ist ein Zubehör, das in Ihrer Anlage eine Poolerwärmung mithilfe des Verdichters ermöglicht.

Weitere Informationen entnehmen Sie dem Installateurhandbuch für Zubehör.

Auffüllsatz

Zum einfachen Befüllen der Anlage mit Wärmequellenmedium gibt es das Zubehör KB 25/KB 32. Dieses besteht aus einem Filterkugelhahn, einem Umschaltventil und Absperr-/Auffüllventilen und ist in zwei Größen erhältlich.

KB 25 für Wärmepumpengrößen bis 12 kW und KB 32 für Wärmepumpengrößen bis 30 kW.

Zusatzheizung

Zusatzheizung, die Zubehör AXC 40 erfordert. AXC 40 kann mittels Steuersignal eine stufengeregelte Zusatzheizung steuern. Die Zusatzheizung kommt bei der Wärmeerzeugung zum Einsatz.

Weitere Informationen entnehmen Sie dem Installateurhandbuch für Zubehör.

Mischventilgesteuerte Zusatzheizung

Zusatzheizung, die Zubehör AXC 40 erfordert. AXC 40 kann mittels Steuersignal eine Zusatzheizung steuern, die auch Vorrang haben kann. Die Zusatzheizung kommt bei der Wärmeerzeugung zum Einsatz.

Weitere Informationen entnehmen Sie dem Installateurhandbuch für Zubehör.

Fernwärme für Heizung

Mit dieser Funktion kann die Fernwärme-Zusatzheizung den Heizbetrieb unterstützen.

Fernwärme für Heizung mit dem Fernwärmemodul von Cetetherm

Mit dieser Funktion kann die Fernwärme-Zusatzheizung den Heizbetrieb unterstützen.

Die externe Umwälzpumpe GP10 sowie die Fühler BT25 und BT71 sind im Lieferumfang des Fernwärmemoduls enthalten und an diesem montiert. Die Fühler werden mit S1155 verbunden.

Fernwärme für Heizung und Brauchwasser mit dem Fernwärmemodul von Cetetherm

Mit dieser Funktion kann die Fernwärme-Zusatzheizung Wärme und Brauchwasser, inkl. Brauchwasserzirkulation, erzeugen.

Die externe Umwälzpumpe GP10 sowie die Fühler BT25 und BT71 sind im Lieferumfang des Fernwärmemoduls enthalten und an diesem montiert. Die Fühler werden mit S1155 verbunden.

Ausgleichsgefäß

Ein Pufferspeicher ist ein Brauchwasserspeicher, der an eine Wärmepumpe oder eine andere externe Wärmequelle angeschlossen werden und mehrere unterschiedliche Anwendungsbereiche haben kann.

Weitere Informationen entnehmen Sie dem Installateurhandbuch für Zubehör.

Geräteliste

Bezeichnung

Bezeichnung

Spezifikation

Art.nr.

Anmerkung

-AA35-BT1

Außenfühler

Enthalten in S1155

Modbus: 1 (input)

-AA35-BT6

Brauchwasserfühler der Steuerung

Enthalten in S1155

Modbus: 9 (input)

-AA35-BT7

Brauchwasserfühler für die Anzeige

Enthalten in S1155

Modbus: 8 (input)

-AA35-BT25

Externer Vorlauffühler

Enthalten in S1155

Modbus: 39 (input)

-AA35-BT63

Externer Vorlauffühler vor QN10

Enthalten in S1155

Modbus: 72 (input)

-AA35-BT71

Externer Rücklauffühler

Enthalten in S1155

Modbus: 88 (input)

-AA35-GP10

Externe Heizungsumwälzpumpe

Modbus: 1825 (input)

-AA35-GP12.1

Ladepumpe für EB101

NIBE CPD 11

Modbus: 1636 (input)

067 321 / 067 320

-AA35-GP12.2

Ladepumpe für EB102

NIBE CPD 11

Modbus: 1635 (input)

067 321 / 067 320

-AA35-GP12.3

Ladepumpe für EB103

NIBE CPD 11

Modbus: 1634 (input)

067 321 / 067 320

-AA35-GP12.4

Ladepumpe für EB104

NIBE CPD 11

Modbus: 1633 (input)

067 321 / 067 320

-AA35-QN10

Umschaltventil Heizung/Brauchwasser

Die Beschreibung der Ports ist dem Handbuch zu entnehmen.

-AA35-QN43

Bypassventil, Kühlbetrieb

-EB100

Wärmepumpensystem

S1155

-EB100F1355

Wärmepumpensystem

S1155

-EB100F1330

Wärmepumpensystem

F1145

-EB100F1360

Wärmepumpensystem

?

-EP14

Kältemodul

Weitere Informationen zum Kältemodul können Sie dem Installateurhandbuch entnehmen.

-EP15

Kältemodul

Weitere Informationen zum Kältemodul können Sie dem Installateurhandbuch entnehmen.

-BT1

Außenfühler

Enthalten in S1155

Modbus: 1 (input)

-BT6

Brauchwasserfühler der Steuerung

Enthalten in S1155

Modbus: 9 (input)

-EB100-BT6

Brauchwasserfühler der Steuerung

Enthalten in S1155

Modbus: 9 (input)

-EB100-BT7

Brauchwasserfühler für die Anzeige

Enthalten in S1155

Modbus: 8 (input)

-BT7

Brauchwasserfühler für die Anzeige

Enthalten in S1155

Modbus: 8 (input)

-EB100-BT25

Externer Vorlauffühler

Enthalten in S1155

Modbus: 39 (input)

-BT25

Externer Vorlauffühler

Modbus: 39 (input)

-EB100-BT71

Externer Rücklauffühler

Modbus: 88 (input)

-BT71

Externer Rücklauffühler

Modbus: 88 (input)

-EB100-CM4

Ausdehnungsgefäß, Brauchwasser

Enthalten in S1155

-EB100-FL1

Sicherheitsventil, Brauchwasser

Enthalten in S1155

-EB100-FL5

Entleerungs- und Einfüllventil

Enthalten in S1155

-EB100-FL6

Vakuumventil

Enthalten in S1155

-EB100-FQ1

Mischventil

Enthalten in S1155

-EB100-QN17

Druckreduzierventil

Enthalten in S1155

-EB100-QM30

Absperrventil

-EB100-RM1

Rückschlagventil

-EB100-WM3.1

Tundish, Kaltwasser

Enthalten in S1155

-EB100-WM3.2

Tundish, Entleerungs- und Füllventil

Enthalten in S1155

-EB100-GP7

Externe Wärmequellenpumpe

-EB100-GP10

Externe Heizungsumwälzpumpe

Modbus: 1825 (input)

-GP10

Externe Heizungsumwälzpumpe

Modbus: 1825 (input)

-EB100-QN10

Umschaltventil Heizung/Brauchwasser

Die Beschreibung der Ports ist dem Handbuch zu entnehmen.

-QN10

Umschaltventil Heizung/Brauchwasser

Die Beschreibung der Ports ist dem Handbuch zu entnehmen.

-EP4

Wärmeübertrager, Grundwasser

-FL3

Sicherheitsventil, Wärmequellenmedium

Enthalten in S1155

-FL311xx

Sicherheitsventil, Wärmequellenmedium

Teil von S1155/F1145/S1155

-FL10

Sicherheitsventil, Wärmequellenmedium

-FL10-0

Sicherheitsventil, Wärmequellenmedium

-FL11-0

Sicherheitsventil, Wärmequellenmedium

-FL12-0

Sicherheitsventil, Heizungsmedium

-FL13-0

Sicherheitsventil, Heizungsmedium

-HQ1-F1360

Schmutzfilter, Wärmequellenmedium

Enthalten in ?

-HQ1-F1330

Schmutzfilter, Wärmequellenmedium

Enthalten in F1145

-HQ2-F1360

Schmutzfilter, Wärmequellenmedium

Enthalten in ?

-HQ2-F1330

Schmutzfilter, Wärmequellenmedium

Enthalten in F1145

-HQ3-F1360

Schmutzfilter, Heizungsmedium

Enthalten in ?

-HQ3-F1330

Schmutzfilter, Heizungsmedium

Enthalten in F1145

-HQ4-F1360

Schmutzfilter, Heizungsmedium

Enthalten in ?

-HQ4-F1330

Schmutzfilter, Heizungsmedium

Enthalten in F1145

-GP16-0

Umwälzpumpe, Wärmequellenmedium

Teil von F1145 40/60

-QN11

Wechselventil

-QM12

Auffüllventil, Wärmequellenmedium

-QM21

Entlüftungsventil, Wärmequellenmedium

-QM31

Absperrventil, Heizungsvorlauf

-QM32

Absperrventil, Heizungsrücklauf

-QM33

Absperrventil, Wärmequellenmedium ein

-QM34

Absperrventil, Wärmequellenmedium aus

-QM40

Absperrventil

-QM42

Absperrventil, Wärmequellenmedium ein

-QM50-0

Absperrventil, Wärmequellenmedium

-QM51-0

Absperrventil, Wärmequellenmedium